Episode #80 – Walross Antje und die Queen

Was hat Walross Antje mit Queen Elizabeth II zu tun?

Geht es euch auch so? Da sieht und hört man sich mal ein paar Wochen nicht, und schon passieren so viele Dinge, die man in einer Stunde gar nicht abarbeiten kann. Die Saloon-Crew meldet sich also aus der Ultrakurz-Sommerpause mit einer XL-Episode zurück. Und das obwohl Christian vom bösen C infiziert ist und Carin noch immer um die ewige Königin trauert.

Die Salooncrew philosophiert über Walross Antje (warum auch immer), das Hunde-Äquvivalent zum Seepferdchen-Abzeichen, darüber warum Venedigs Vaporetti sich anhören wie Raumschiffe in der Schrottpresse und warum man um die Queen weinen darf. Außerdem geht es um Wechseljahre und um nicht weniger als die Rettung der Welt.

Erwähnte Bücher:

Erwähnter Blogpost:

Erwähnte Filme / Serien:

Episode #79 – Durchhalten & Loslassen

Durchhalten oder Loslassen?

Die Saloon-Crew ist von der anhaltenden Hitze gestresst. Speziell Carin beklagt eine mittelschwere Gehirnerweichung. Trotzdem philosophiert sie heute mit Christian über Durchhalten und Loslassen. Wann ist das Eine angebracht und wann das Andere?

Die Fans von Appletree Murders müssen sich gedulden, ehe es in der Geschichte um Granny Smith und Jona Gold weitergeht, aber keine Sorge: im Hintergrund (oder im Unterbewusstsein) gärt es ganz gewaltig.

Blogbeiträge Carin:

Erwähnte Bücher:

Ihr müsst euch nach dieser Folge übrigens auch ein wenig im Durchhalten (oder Loslassen) üben, denn die nächste Folge erscheint nicht in zwei Wochen, sondern erst in drei!

Episode #78 – Drachenbändigen mit Sabrina Schuh

Drachenbändigerin Sabrina Schuh

Nach dem Astralkörper-Gate von Granny Smith aus der letzten Episode geht es in dieser um ein kaum weniger fantastisches Thema: um Drachen! Autorin Sabrina Schuh ist Fachfrau im Drachenbändigen und hilft der Saloon-Crew auf die Sprünge. Während Christian als versierter Fantasy-Kenner und -Freund keinerlei Berührungsängste kennt, stellt Carin allerhand dumme Fragen. Auch wenn sie selbst derzeit ein Plüschungeheuer namens Scotty zähmt (oder es zumindest versucht), das es jederzeit mit einem Drachen aufnehmen würde …

Neben ihrer Schwäche für Drachen, plaudert Sabrina auch über ihr Engagement bei Fakriro und Unabhängig kreativ und fordert die Saloon-Crew für ihren Krimi mit einer Ettiketiermaschine heraus.

Mehr zu Sabrina Schuh gibt’s auf ihrer Website.

Erwähnte Bücher:

Episode #77 – Appletree Murders

Kann Plotten wirklich Spaß machen?

Was ist der sicherste Weg, Carin in den Tiefschlaf zu befördern? Richtig – wenn man sie zum Plotten zwingt. Zumindest wenn es formelhaft und mit Hilfe eines vorgegebenen Gerüsts passieren soll. Glücklicherweise besteht Christian aber auch nicht drauf. Zumindest nicht auf das starre Gerüst. Ansonsten greift er knallhart durch undfordert, dass der erste (und mutmaßlich einzige) Saloon-Krimi eine solide Basis erhält.

Zudem entpuppt er sich als erstaunlich grausamer Mann, der eine diebische Freude daran hat, den Astralkörper seiner Protagonistin über den Tod ihrer sterblichen Hülle hinaus weiter zu quälen. Bei seinen Geisterkonventionen ist das letzte Wort aber noch nicht gesprochen. Carin bittet die Zuhörerinnen und Zuhörer um ein Veto.

Gelesen wurde zwar auch, aber weil die Stunde viel zu schnell rum war, gibt’s heute keine Leseempfehlungen.

Episode #76 – The Plot Thickens

Erste Lese- und Höreindrücke vom Saloon-Krimi

»Du liebe Güte, das war unerwartet. Erst dieser Schmerz und dann dieses … Nichts.« Mit diesen Worten beginnt der erste Saloon-Roman! Carin und Christian haben tatsächlich Wort gehalten und die ersten Szenen zu Papier gebracht. Und lesen den Romaneinstieg vor.

Dabei ergeben sich gleich wieder einige weitere Fragen: Wie sieht es mit Geisterkonventionen aus und was zur Hölle sind Recycling-Männer?

Vielen Dank übrigens für die Namensvorschläge für Jonas Hund. Carin hat sich für Freddy entschieden – und liefert in ihrer Textszene auch eine schlüssige Begründung dafür.

Gelesen wurde aber auch und so stellt Carin zwei Bücher vor.

Erwähnte Bücher:

Episode #74 – London calling!

ABBA Voyage & Platinum Jubilee in London

Kleiner Disclaimer zu Beginn: Heute geht es nicht um Bücher! Nicht ums Lesen, nicht ums Schreiben. Es geht nur ums Erleben. Carin und Christian waren nämlich Anfang Juni in London – vor allem um die unglaubliche ABBA-Voyage-Show zu sehen und ein bisschen um die Queen zu feiern.

Macht euch auf beseeltes Gestammel gefasst, wenn die Saloon-Crew versucht, das Erlebte in Worte zu fassen. Carin ist damit übrigens schon in ihrem Blog-Artikel gescheitert. Wenn es euch trotzdem interessiert, dann lest hier über »God Save The Dancing Queen«.

Auf besonderen Wunsch von Christian kommt hier auch die Setlist des ABBA-Konzerts:

  • The Visitors
  • Hole In Your Soul
  • SOS
  • Knowing Me, Knowing You
  • Chiquitita
  • Fernando
  • Mamma Mia
  • Does Your Mother Know
  • Eagle
  • Lay All Your Love On Me
  • Summer Night City
  • Gimme! Gimme! Gimme! (A Man After Midnight)
  • Voulez-Vous
  • When All Is Said And Done
  • Don’t Shut Me Down
  • I Still Have Faith In You
  • Waterloo
  • Thank You For The Music
  • Dancing Queen
  • The Winner Takes It All

Nachzuhören auch auf Spotify:

Episode #73 – Reiseschriftstellerin Jennifer Summer

Jennifer Summer und ihr neuer Roman “Ein Nordlicht auf Sizilien”

Sie hat rund 100 Länder bereist – mehr als Carin und Christian gemeinsam auf die Schnelle benennen könnten –, sie kennt alle Weltenmeere, kam einigen Eisbären sehr nahe und hat einen geheimnisvollen Archipel vor Westafrika als eine der ersten Touristinnen überhaupt erobert: Reiseschriftstellerin Jennifer Summer erzählt heute im Saloon über ihre Abenteuer, ihre Bücher und warum sie zukünftig eher im Van als auf einem Kreuzfahrtschiff unterwegs sein wird.

Wer Jennifer noch besser kennenlernen will, besucht sie auf ihrer Website und abonniert ihren lesenswerten Newsletter.

Erwähnte Bücher:

Episode #71 – Buchdienstleistungen mit Mary Cronos

Welche Dienstleistung brauche ich für meinen Roman?

Wer einen Roman geschrieben hat, hat zwar ein Manuskript, aber noch lange kein fertiges Buch. Dafür sind noch viele weitere Schritte nötig: Lektorat, Korrektorat, Coverdesign, Buchsatz … Weil kaum jemand alles kann (beim Thema Lektorat und Korrektorat ist es auch nicht empfehlenswert) und nicht immer ein Verlag dahintersteht, der sich darum kümmert, gibt es Menschen, die einzelne Aspekte übernehmen. Carin und Christian unterhalten sich heute mit Mary Cronos über die unterschiedlichen Dienstleistungen für Autor*innen – denn davon bietet sie eine ganze Menge an.

Die erfolgreiche Autorin, die zusammen mit Jan Gießmann in Episode #41 »Spiritus Daemonis« im Saloon zu Gast war, ist geradezu ein Ein-Frau-Universalgenie und hat u.a. folgende Buchdienstleistungen im Portfolio:

  • Coverdesign
  • Illustration
  • Fotografie
  • Buchsatz (Print – Chat Storys)
  • Coaching (Workshops)
  • Buchtrailer
  • Moderation

Die Saloon-Crew ist tief beeindruckt und fragt sich ernsthaft, wie ein einzelner Mensch, diese Energieleistung schaffen kann und dabei auch noch Zeit für den Podcast und ein nicht näher genanntes, geheimnisvolles Großprojekt hat (über das zu einem späteren Zeitpunkt gesprochen wird). Mit dem Großprojekt ist übrigens NICHT FaKriRo gemeint, eine Plattform, die engagierten Selfpublisher*innen ein schickes Schaufenster auf der Frankfurter Buchmesse und einen Online-Buchladen bietet.

Mary und ihre Dienstleistungen im Netz:

Erwähntes Buch:

Jan Gießmann: Beastseller – Monomythos 1

Episode #70 – Who killed Granny Smith?

Das Krimi-Projekt geht in die nächste Runde.

Vielen Dank für das – für Saloon-Verhältnisse – überwältigende Echo auf Episode 68 »Wir plotten einen Krimi«. Scheinbar haben da viele Hörer*innen eine starke Meinung zu diesem Projekt. Die Tresencrew ist entzückt und stürzt sich mit Elan in die nächste Runde. Speziell Christian ist kaum zu bändigen und notiert auf einem ausgefuchsten Denkbrett alle möglichen Ideen und setzt sie in Relation zueinander. Carin kann dabei nur staunend und etwas überfordert zusehen und fragt sich, wann Papyrus Autor endlich den Saloon finanziell unterstützt – bei so viel Werbung …

Trotz Christans »Schriftstellermomenten«, die zu einer buchstäblich ernüchternden Erkenntnis geführt haben, geht es in der Geschichte voran. Das Opfer hört auf den Namen Granny Smith! Ist sie ein Apfel? Oder nutzt sie ein Pseudonym? Warum kann sie posthum über ihren kapriziösen Kater kommunizieren und ist Jona Gold der oder die Richtige, um den Fall aufzuklären? Es gibt noch einiges zu tun.

Habt ihr Lust auf mehr? Dann schreibt uns eine Nachricht auf unseren Social Media-Kanälen oder eine eMail an post@literarischer-saloon.de! Wir brauchen euch.

Episode #69 – Jugendbuch vs. Erwachsenenroman

Grenzgängerin zwischen den Genres: Rena Fischer

Rena Fischer schreibt erfolgreiche Jugend-Fantasy-Romane und mischt neuerdings auch im Bereich der zeitgenössischen (Erwachsenen)Literatur ordentlich mit. Carin und Christian wollten im Gespräch mit ihr wissen, wie es sich so als Grenzgängerin zwischen den Buchwelten anfühlt:

  • Wie unterscheiden sich Recherche und Schreiben?
  • Was muss man bei einem Jugendbuch besonders beachten?
  • Ist man im Jugendbuchbereich freier oder eingeschränkter?
  • Wie ist es mit der Verantwortung gegenüber den Lesenden?

Renas Website: https://www.renafischer.com/

Buchtrailer:

Erwähnte Bücher: